Fintech-Pionier: TRADEofficer nutzt tyntecs WhatsApp Business API für den modernen Kundendialog

München, 02. Juni 2021 – TRADEofficer nutzt als erstes Fintech in Deutschland WhatsApp Business für den modernen Kundendialog. Ebenfalls eine Premiere ist die Verwendung von interaktiven Buttons in den Chats. TRADEofficer ist damit Vorreiter in Deutschland. Das auf personalisierte Notifikationen und Risikoindikatoren spezialisierte Unternehmen arbeitet dafür mit den Cloud-Communication-Dienstleister tyntec zusammen. Durch die Implementierung des Messengers können TRADEofficer-Kunden nun schneller, einfacher und direkter kontaktiert werden.

TRADEofficer passt seine Kommunikationsstrategie seit Januar mit der Nutzung von WhatsApp unmittelbar an die Bedürfnisse seiner Kunden an, zu denen sowohl junge Anleger als auch Unternehmer und Privatiers als auch Finanzdienstleister gehören. Nutzer von TRADEofficer erhalten nun über den Messenger eine morgendliche Benachrichtigungen über den Crash-Indikator, ein Risk-Indikator, der die aktuelle Situation auf den Finanzmärkten berechnet. Möglich macht dies die Technologieplattform von TRADEofficer, durch die die Nutzer Informationen über den täglichen Risikoindikator erhalten und so erfolgreich investieren können. Bisher erfolgten diese Benachrichtigungen über die TRADEofficer-App, wobei In-App-Benachrichtigungen nicht immer auch gesehen werden. Um dieses Problem zu lösen, wurde den Nutzern die Möglichkeit gegeben, neben Email nun auch WhatsApp als bevorzugten Kanal für den Empfang der Benachrichtigungen zu wählen. Das Ergebnis spricht für sich: Innerhalb der ersten drei Tage entschieden sich 82 Prozent der TRADEofficer-Kunden für die Benachrichtigung via WhatsApp.

„Wir sind als Innovator bekannt. Daher war es für uns selbstverständlich, dass wir als erste Fintech WhatsApp als zusätzlichen Kanal einführen. tyntec hat unsere Bedürfnisse auf Anhieb verstanden und so fiel es uns nicht schwer, ihre Unterstützung in Anspruch zu nehmen und zu lernen, wie wir WhatsApp bestmöglich für uns nutzen können. Der Service liefert einen großen Mehrwertfürt unsere Nutzer weil sie so pünktlich am Morgen den Risikoindikator und damit eine Einschätzung der Marktlage auf dem Handy haben“, so Harald Grüneis, CTO und Co-founder von TRADEofficer.

„TRADEofficer geht als Pionier der Fintech-Branche voran und zeigt, was WhatsApp für Unternehmen im Finanzbereich leisten kann und welches Potenzial in den interaktiven Buttons steckt. Der Kanal ermöglicht es sowohl den Risikoindikator als auch tägliche Marktanalysen an die Kunden auszuspielen und könnte dabei in der Handhabung nicht praktischer sein. Die Erfolgszahlen seit der kurzen Zeit der Einführung sprechen für sich“, sagt Stephanie Wißmann, CEO und Co-founder TRADEofficer.

Zuständig für den Bereich Datenschutz und DSGVO ist Dr. Marco Lafrentz, Vice President product bei tyntec.

Über tyntec

München, Dortmund, Singapur, San Francisco und Dallas beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Zu den Kunden in Deutschland gehören DAB BNP Paribas und Eurowings, weltweit betreut tyntec über 1.000 Kunden, darunter die großen sozialen Netzwerke und viele TOP Fortune 500 Unternehmen.

 

Über TRADEofficer

TRADEofficer ist eine B2B2C-Fintechplattform für bessere und transparentere Anlageentscheidungen. Von Crashindikator bis zu Sentimentanalysen bietet TRADEofficer sowohl Endkunden über die Plattform als auch Banken, Vermögensberatern und Family Offices über APIs oder eine Plattform die Möglichkeit bessere und kundenzentrierter zu kommunizieren..

Gegründet mit dem Wunsch und Bedürfnis, einen persönlichen Coach zu haben, um nicht in die klassische Behavioral-Finance-Falle zu tappen und müde von den bestehenden Marktlösungen, wurde die Idee von TRADEofficer geboren.

TRADEofficer ist das Mittel der Wahl für die neue Generation der selbstverantwortlichen Anleger.

https://tradeofficer.de/

 

Pressekontakt

cocodibu GmbH
Lara Luz
089 46 133 46 17
l.luz@cocodibu.de