München, 08. April 2020

Coronavirus: tyntec und Future of Voice entwickeln WhatsApp-Bot für das Deutsche Rote Kreuz

München, 08. April 2020 – Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) stellt ab sofort einen bundesweiten Chatbot-Service zur Beantwortung aller Fragen rund um das Coronavirus zur Verfügung. Entwickelt hat die WhatsApp-Lösung Future of Voice, eine international führende Agentur für Conversational AI aus Berlin, gemeinsam mit dem internationalen Cloud-Communication-Dienstleister tyntec und dem Dialog-Management-System Parloa.

 

Nachdem die WHO (Weltgesundheitsorganisation) vor Kurzem einen WhatsApp-Service zur Verfügung stellte, der Nutzeranfragen zum Coronavirus beantwortet, reagiert das Deutsche Rote Kreuz jetzt mit einer deutschsprachigen Chatbot-Lösung. Fragen zu aktuellen Zahlen, Hygienemaßnamen, aber auch zum Umgang mit Stress oder Quarantäne-Tipps können so in Echtzeit beantwortet werden. Rund um die Uhr will das DRK einen schnellen und einfach zugänglichen Service bieten, der seriöse Informationen zur Corona-Pandemie bereitstellt und dadurch der Verbreitung von Fake News entgegenwirkt.

 

Die Entwicklung der WhatsApp-Lösung für das Deutsche Rote Kreuz wurde innerhalb von nur einer Woche realisiert und geht aus einem Gemeinschaftsprojekt der Lead-Agentur Future of Voice mit Parloa und tyntec hervor. Der internationale Cloud-Communication-Dienstleister tyntec ist einer der wenigen Anbieter der offiziellen WhatsApp Business API und fungierte in der Kooperation als technischer Partner. Das Dialog-Management-System Parloa ist auf die Automatisierung von Kommunikationskanälen in Form von Sprachassistenten und Chatbots spezialisiert. Der Service des Deutschen Roten Kreuzes ist kostenlos direkt über diesen Link oder unter der Nummer +49 30 8540 4106 erreichbar und kann von jedem genutzt werden, der WhatsApp als Messenger auf seinem Smartphone installiert hat.

QR

„Angesichts der Fülle und Schnelllebigkeit der Meldungen in einer extrem dynamischen Lage ist es umso wichtiger, verlässliche Informationen zum Coronavirus über vertrauenswürdige und seriöse Quellen zu beziehen. Mit dem Launch des neuen DRK-Corona-Chatbots für WhatsApp wollen wir genau das sicherstellen – schnell, direkt und an den individuellen Informationsbedürfnissen ausgerichtet“, erklärt DRK-Generalsekretär Christian Reuter.

 

„Die Lösung für das Deutsche Rote Kreuz zeigt, dass wir in der Lage sind, auch kurzfristig Lösungen umzusetzen. Gerade in der aktuellen Situation ist es ganz wichtig, verifizierte, seriöse Information bereitzustellen.  WhatsApp ist im deutschsprachigen Raum der ideale Kanal dafür. Neun von zehn Smartphone-Besitzern sind ohnehin täglich in der App aktiv und somit schnell erreichbar“, sagt Dr. Marco Lafrentz, Vice President of Products bei tyntec.

 

„Durch das Gemeinschaftsprojekt mit tyntec und Parloa konnten wir für das Deutsche Rote Kreuz in kürzester Zeit eine WhatsApp-Lösung entwickeln, um die Unsicherheiten der deutschen Bevölkerung hinsichtlich des Coronavirus schnellstmöglich zu bekämpfen und im Umgang mit Isolation oder Quarantäne zu helfen. Mithilfe dieses Setups ist es möglich, wichtige Antworten auch kurzfristig anzupassen und damit agil auf Nutzerbedürfnisse oder zum Beispiel neue Beschlüsse oder Falschmeldungen zu reagieren. So kann den Nutzern jederzeit der beste Service geboten werden“, sagt Malte Kosub, Geschäftsführer von Future of Voice.

 

 

Über tyntec

tyntec ist ein internationales Telekommunikationsunternehmen, das es Unternehmen ermöglicht, über Cloud-Lösungen und APIs direkt mit ihren Kunden und Mitarbeitern zu kommunizieren. tyntec ist derzeit eines von wenigen Unternehmen weltweit, das Zugriff auf die offizielle WhatsApp Business API hat und damit verifizierte Unternehmens-Accounts bei WhatsApp anbietet. Das Unternehmen mit Sitz in London und Standorten in München, Dortmund, Singapur, San Francisco und Dallas beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Zu den Kunden in Deutschland gehören die DAB Bank und Eurowings, weltweit betreut tyntec über 1.000 Kunden, darunter die großen sozialen Netzwerke und viele TOP Fortune 500 Unternehmen.

Über Future of Voice
Future of Voice ist eine international führende Agentur für Conversational AI aus Berlin. Sie konzipiert und entwickelt intelligente Sprachanwendungen für digitale Assistenten wie Alexa oder Google Assistant und für Call Center, sowie automatisierte Dialoge für Chatbots in Messengern und auf Webseiten. Zum Team zählen Voice User Interface Designer, Linguisten, Entwickler und Machine Learning Engineers.

 

Über Parloa

Parloa ist eine SaaS-Plattform aus Deutschland mit Sitz in Berlin, mit der Unternehmen ihre wichtigsten Kommunikationskanäle automatisieren können. Mit offenen Schnittstellen fügt sie sich nahtlos in jede Infrastruktur aus Genesys, Avaya & Co. ein. Dank intuitivem Interface und führender NLU-Technologie entstehen so die Kundenerlebnisse von morgen – plattformübergreifend auf Telefon, Sprachassistenten & Chatbots.

 

 

 

Pressekontakt

cocodibu GmbH
Noëlle Bölling

n.boelling@cocodibu.de
089 46 133 46-17